Die 4 besten Trinkspiele für Festivals

Jetzt teilen!
  •  
  •  
  •  
  •  

Auf einem Festival möchte man sich natürlich die Zeit so schön wie möglich vertreiben. Wie kann man die Zeit bis zur nächsten Band wohl besser überbrücken, als mit lustigen Trinkspielen auf dem Zeltplatz? 😉

1. Flunkyball

Flunkyball dürfte wohl mit gewaltigem Abstand das beliebteste und bekannteste Trinkspiel sein.
Für die, die das Regelwerk nicht kennen gibt es auf spielwiki.de eine Beschreibung.

2. Drink while you think

Ein Trinkspiel, was auf den ersten Blick simpel und harmlos erscheint, was bei genauerem Betrachten aber einen nicht unerheblichen Alkoholkonsum im Akkordtempo mit sich bringt.

Wie wird es gespielt?

Alle Mitspieler sitzen im Kreis. Einer der Spieler beginnt und sagt einen Namen, beispielsweise Angela Merkel. Der nächste Spieler (im Uhrzeigersinn) muss nun einen Namen sagen, der mit dem ersten Buchstaben des Nachnamens der vorher genannten Person beginnt, in diesem Fall also „M“ für Merkel. Der nächste Spieler sagt also beispielsweise Mel Gibson. So geht es immer weiter. Es dürfen nur Namen genannt werden, die auch den anderen Mitspielern bekannt sind.

Jetzt kommt der Haken an der Sache: Solange ein Mitspieler nachdenkt welchen Namen er wählen soll, hat er seine Bierflasche am Hals und trinkt. Ihr ahnt, wie das enden kann…

3. Looping Louie

Wir alle kennen das Spiel mit dem kleinen roten Plastikflugzeug noch aus den RTL-Werbespots unserer Kindheit.

Looping Louie hat sich in den letzten Jahren allerdings zu einem sehr beliebten Trinkspiel entwickelt. Die Regeln sind ganz einfach: wer als erstes seine drei Chips verliert trinkt.

Damit ihr Looping Louie auch auf der Festival-Wiese spielen könnt, solltet ihr darüber nachdenken, ein paar Euronen in einen Campingtisch zu investieren.

Looping Louie bei Amazon ansehen

Das Cantinaband Trinkspiel (Video)

Weitere Beiträge:

Die 4 besten Trinkspiele für Festivals 3.67/5 (73.33%) 6 votes
facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.